Lüdenscheid
1878 begannen die Bauarbeiten der Strecke von Brügge zum Endbahnhof Lüdenscheid Staatsbahnhof. Der Güterverkehr wurde am 26. Juni 1880, der Personenverkehr am 15. Juli 1880 aufgenommen. Die nur 6,48 km lange Strecke ist eine der steilsten Strecken in Deutschland mit einem Steigungsverhältnis 1:36. Der Stichbahncharakter der Strecke ist bis heute erhalten geblieben, obwohl Lüdenscheid schon damals eine bedeutende Stadt war. 1898 wurde das Stationsgebäude erweitert. Am 1. Oktober 1887 eröffnete die Kreis Altenaer Eisenbahn-Aktiengesellschaft die 14,5 km lange Schmalspurstrecke von Altena nach Lüdenscheid und am 1. April 1905 die 5,6 km lange Strecke nach Augustenthal. Das Bahnhofsgebäude von 1880 wurde nach dem Zweiten Weltkrieg umgebaut. Der Verkehr auf den Schmalspurbahnen wurde zwischen 1961 bis 1967 eingestellt und die Gleise zurück gebaut. Ab 1. Januar 1996 stellte die Bahn AG den Güterverkehr ein. Im November 2009 wurde das Empfangsgebäude abgerissen und im Bahnhof überflüssige Gleise zurück gebaut. Der Bahnhof ist zum Haltepunkt zurückgestuft worden.
Bilder Lüdenscheid
Luftaufnahme
Bahnhof 1896
Bahnhof 1896
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >