© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Lahr (Schwarzwald)
Die Strecke von Offenburg über Lahr nach Freiburg wurde am 1. Juni 1844 als Teilstück der Strecke Karlsruhe - Freiburg eröffnet. Am 1. August 1845 fuhr der erste Zug von Karlsruhe nach Freiburg. Am 15. November 1865 wurde die 3,28 km lange Stichbahn von Lahr- Dinglingen nach Lahr-Stadt eröffnet. Diese Strecke ist heute stillgelegt. Von Lahr gingen zwei Strecken der Mittelbadischen Eisenbahn AG mit 1000mm Spurweite nach Seelbach bzw. Ottenheim. Diese Strecken wurden ebenfalls stillgelegt. 1933 benannte die Reichsbahn den Bahnhof in Lahr-Dinglingen um. Die Strecke zum Bahnhof Lahr-Stadt wurde 1959 von der Bundesbahn für den Personenverkehr stillgelegt. Der Güterverkehr endete erst 1995. 1963 wurde ein neu errichteter Bahnhof im Ortsteil Dinglingen die neue Bahnstation Lahr. Das alte Empfangsgebäude ist in die Bahnsteigbauten integriert worden. Leider veränderte man im Laufe der Zeit das Empfangsgebäude so stark, dass das ursprüngliche Stationsgebäude nicht mehr erkennbar ist.
Bilder Lahr 
Bahnhof 1902
Luftaufnahme
Bahnhof 1902 Bahnhof 1915
Bahnhof 1915
Die Eisenbahn “kam” am 1. Juni 1844 nach Lahr. Also neun Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Lahr hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 6.900 Einwohner (Ende 2014 waren es 44.195 Einwohner).  
Architektur der 1950er und 1960er Jahre
1963 eröffnete der neue Bahnhof Lahr 100m südlich des alten Empfangsgebäudes den Betrieb. Die freistehende, verglaste Schalterhalle dominiert das Gebäude. Flankiert wird es von dem 21 m langen Gaststättentrakt und dem 39 m langen Flachbau der Diensträume.
Bahnhof Lahr (Schwarzw) 1963
Mannheim - Konstanz
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >